Unser Planet

Achtung Plastik im Wasser!

Ein Thema, welches mich schon sehr lange beschäftigt, ist die Verschmutzung der Meere und Flüsse. Ich finde es gut das Jungen Menschen auf die Straße gehen und für eine Saubere Welt demonstrieren. Aber ganz ehrlich… So richtig aufgeklärt sind die auch nicht. In unseren Medien wird die Thematik oft sehr oberflächlich behandelt.

Das ist unglaublich !

Es wird immer nur davon gesprochen, wieviel Plastikmüll in unseren Weltmeeren herumtreibt. Uns werden die grausamen Bilder von verendeten Tieren und verdreckten Stränden gezeigt. Aber was ist mit dem Meeresboden? Und noch wichtiger, wo kommt der Müll eigentlich her.

Wie so oft beschäftigen wir uns mit der Oberfläche. Leider ist das nur die Spitze des Eisberges. Die Meere sind verdreckt, anders kann man es nicht ausdrücken. Vieles davon gelangt über Flüsse ins offene Meer. Sehr viel wird auch mutwillig ins Wasser geworfen.

Ohne Abfallwirtschaft keine sauberen Gewässer

Es wird sich nie änder solange es in armen Ländern keine ausreichende Abfallwirtschaft gibt. Der meiste Müll in den Weltmeeren kommt aus Asien und Afrika. Die größten Übeltäter sind China und Indien.

Quelle: Wikipedia

Der Heilige Fluss Ganges

Wenn man an Indien denkt, kommt einem sofort der Heilige Ganges in den Sinn. So heilig dieser Fluss auch ist, so giftig ist er auch. Badende Menschen, fröhlich plantschende Kinder und heilige rituale sieht man Tag täglich am Fluss. Es könnte so schön sein, wenn da nicht der Abfall wäre. Das Flusswasser des Ganges ist höher belastet, als das Abwasser einer Deutschen Kleinstadt. Die Konzentration an Kolibakterien ist 2000-mal höher als in Indien erlaubt. Das Wasser enthält hohe Konzentrationen von Cyaniden, Arsen, Blei, Zink, Chrom und Quecksilber. Es werden täglich fünf Millionen Kubikmeter giftiges Abwasser in den Fluss geleitet. Ganz abgesehen von den Zahlreichen kleinen Zuflüssen die in den Ganges münden. Oft wird Wasser aus Textilfabriken ungefiltert in die Flüsse geleitet.

Das schlimmste sind aber die Leichenreste, die im Fluss umhertreiben. Bis heute werden Feuerbestattungen auf und am Wasser zelebriert. Für uns Europäer, wäre es unvorstellbar in dieser brühe Baden zu gehen. Doch den Indern scheint das nichts auszumachen.

Wie sollen die Meere den sauber werden?

Ich frage mich seit Jahren, wie will man es hinbekommen die Weltmeere sauber zu halten. Das ist ein fast unmögliches Unterfangen.

Meiner Meinung nach sollten Großkonzerne wie Procter & Gamble, Nestlé, Henkel, Pepsi und Coca-Cola die Verantwortung für diese Globale Verschmutzung übernehmen. Wer den Müll produziert soll sich auch um die Entsorgung kümmern. Natürlich sind wir Konsumenten auch verantwortlich für eine Saubere Umwelt. Keine Frage. Aber wenn in einem Land Cola und Co. Billiger ist als ein Liter sauberes Wasser, dann stimmt was mit diesem System nicht. Wenn es zudem keine geordnete Abfallwirtschaft gibt, ist der Kampf um saubere Gewässer sinnlos. Alles landet früher oder später im Wasser.

Man muss die Ursache bekämpfen und nicht nur die Symptome

Um keine beiträge mehr zu verpassen, kannst du hier unseren Blog Abonnieren.

[mc4wp_form id=“313″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.